Aktuell

Immer auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Virtuoser New Orleans Jazz begeisterte das Publikum

Freitag, 8. Dezember 2017, 19 Uhr

Die Besucher des Konzertes in der Stadmühle Willisau erlebten eine musikalische Zeitreise ins New Orleans der 1920er-Jahre. Das mit viel Freude und Virtuosität gespielte Konzert wurde durch den Auftritt von Tommie Harris zusätzliche sehr authentisch.

Der Funke sprang sofort über. Von den ersten Takten war die grosse Leidenschaft der fünf Musiker der noch jungen Luzerner Formation "Shabbernac & His Humbugs" für den alten Jazz spürbar. Die Musiker (Christof Mahnig, Trompete / Bruno Zemp, Posaune / Peter Zihlmann, Piano / Micha Prest, Bass / Roland Schärer, Drums) spielten mit spürbarer Freude und viel Spielwitz. Die breit bekannten Klassiker des New Orleans Jazz wurden überzeugend vorgetragen, in einer eigenen Interpretation der noch jungen Formation. In den vielen Soli zeigten die hervorragenden Musiker ihr immenses Können. Die Nähe im voll besetzten Saal unterstützte von Beginn weg einen engen Kontakt mit dem Publikum.

Alabama in Willisau
Für den Auftritt in Willisau hatte sich die Jazz Band mit der Sänger-Legende Tommie Harris verstärkt. Der in Deutschland lebende Sänger stammt aus Alabama (USA) und hat den New Orleans Jazz bereits mit der Muttermilch aufgesogen. Dies war für die Zuhörer in seinem ganzen Auftritt deutlich spürbar, er verkörperte diese Musik auf der Bühne sehr intensiv.

Standing Ovation und viele Zugaben
Durch das begeisterte Publium angestachelt, spielten sich die Musiker von einem Höhepunkt zum anderen. Das lebendige, und durch viele witzige Momente gewürzte Konzert führte dazu dass gleich mehrere Zugaben verlangt und auch gespielt wurden. Ein bewegender Abschluss machte wiederum Tommie Harris mit seiner Interpretation des traditionellen Gospel-Songs "Just a Closer Walk with Thee", was das Publikum mit einer Standing Ovation honorierte.

> Infos zur Band und weitere Konzerte